Wo wir stehen, wer wir sind und worum es in der Geschichte eigentlich geht

Thomas Seibert hat ein Krisenbuch geschrieben. Welche Krise? Viele Krisen. Everything is not okay. Wir sind die Proletarisierten eines Kapitals, das längst nicht mehr nur die Arbeit, sondern unser ganzes Existieren, unsere Ökologie in seinen Wachstumswahn zwingt. Wer sich daraus zur Freiheit befreien will, wird die Reformation der Lebensweisen fortführen müssen, deren bislang letztes Abenteuer der Mai 1968 war.

Die Geschichte des Mai 1968 ist noch nicht zu Ende erzählt.

Zur Ökologie der Existenz (Laika Verlag)
Thomas Seibert – Philosoph, Autor und politischer Aktivist – zu Gast bei nitribitt, frankfurter ökonomien

Mittwoch, 29. November 2017, 20 Uhr
Hausprojekt NiKa, Niddastraße 57, Frankfurt

├ľkologie