Newsletter: Hol dir die u-News!

twitterbutton

[news]

+++

Demonstration: Seebrücke statt Seehofer

Am 18. September kommt Bundesinnenminister Horst Seehofer für den „12. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik“ in die Paulskirche. Wir haben ihm etwas voraus: Wir sind bereits hier – und wir sind viele! Kommt und tragt Orange in Solidarität mit den Geflüchteten auf den Rettungsbooten! Kommt und zeigt, dass unsere Menschlichkeit nicht verloren ist! Kommt und setzt euch dafür ein, aus Frankfurt eine solidarische Stadt zu machen!
Großdemonstration am 17.9. um 18:30 Uhr, vom Willy-Brandt-Platz zur Paulskirche Frankfurt
Protestaktion am 18.9. um 8:45 Uhr, an der Paulskirche

+++

yallah!? Über die Balkanroute

Nach und nach rücken der Sommer 2015, der „March of Hope“ von Budapest nach Österreich und die „Willkommen!“ rufenden Menschen an deutschen Bahnhöfen immer weiter in die Ferne. Während 2015 die geöffneten Grenzen die Stimmung elektrisiert haben, ist die heutige Debatte zum Thema Flucht immer öfter dominiert von Diskussionen über Grenzsicherung, Terror und rassistischen Perspektiven.
Dem entgegen soll mit dieser Ausstellung der „langen Sommer der Migration“ 2015 und die Öffnung eines Korridors durch Süd-Osteuropa als relevantes politisches und historisches Ereignis festgehalten und gut aufgearbeitet einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden.
Die Ausstellung rückt zwei Jahre später Geflüchtete als Hauptakteur_innen wieder in den Vordergrund und zeigt mit zahlreichen Audio-, Foto- und Videoaufnahmen sowie Kunstwerken ihre Sichtweisen auf Migration und Europa.
Wanderaustellung 29.8. – 26.9.2018
medico-Haus, Lindleystraße 15
Frankfurt Osthafen

http://yallah-balkanroute.uni-goettingen.de

+++

Petition zur Unterstützung vom Haus Mainusch

Wie Ihr vielleicht wisst, steht das Kulturzentrum Haus Mainusch in Mainz vor einer existenziellen Bedrohung. Die Unileitunghat den Mietvertrag nicht verlängert und die Duldung für das Haus auf dem Uni-Campus läuft Ende Juni aus. Wir finden das höchst problematisch, weil wir finden, dass selbstorganisierte Zentren und Freiräume die Stadt bereichern und unbedingt erhalten bleiben sollten. Daher haben wir nun eine Petition gestartet und hoffen auf rege Unterstützung.
Petition auf Change.org

Mehr Infos auf
http://haus-mainusch.de/news/
http://facebook.com/haus.mainusch/